Workshops #CTS2020

Workshop Banner_neu

Die Klimatransformation ist im Gange, könnte aber auch schneller laufen. Woran liegt das? Viele Fragen und Unsicherheiten sind noch ungeklärt. Wie kann sich die Wirtschaft bis 2050 komplett auf Klimaneutralität umstellen? Was bedeutet das und wie können Firmen dazu ihren CO2-Fußabdruck reduzieren oder sogar positiv gestalten? 

Der #CTS2020 ist als Reaktion auf die Corona Krise entstanden und bietet AkteurInnen eine Bühne, die heute schon aktiv die Klimatransformation gestalten. Bei Summit bieten 10 Expertinneninteraktive Workshops an, in denen alle TeilnehmerInnen Klima, Wirtschaft und Zukunft selbst gestalten können. 

Wähle einen der Workshops aus und melde dich an. Die TeilnehmerInnen Anzahl ist limitiert. Die Einladungen zur Anmeldung werden einige Wochen vor dem #CTS2020 freigeschaltet.

Über den Workshop

Bei Sharkbite glauben wir an eine neue Art des Firmenaufbaus, bei der alle Mitarbeiter mitbestimmen, für welche Art von Organisation sie arbeiten. Wir alle teilen den tiefen Wunsch, eine Gemeinwohlgesellschaft aufzubauen und sind überzeugt, dass wir bei uns selbst und bei unseren eigenen Handlungen ansetzen müssen, um wirklich etwas zu bewirken. 

Um aus unseren Worten Taten werden zu lassen, haben wir eine Nachhaltigkeitsrichtlinie für unser eigenes Verhalten innerhalb von Sharkbite und in Zusammenarbeit mit unseren Kunden geschaffen. 

Sie befasst sich mit verschiedenen Themen wie Reisen, Essen, Abfall, Kundenarbeit usw. 

In unserem Workshop möchten wir die Guideline vorstellen und interaktiv, gemeinsam mit den Teilnehmern und Teilnehmerinnen weiterentwickeln.

Wir freuen uns auf den Austausch.

Über die Workshop Hosts 

Giulia Hauck

Giulia ist ausgebildete Pianistin, mehrfach erfolgreiche Gründerin und ausgebildete Designdenkerin vom Hasso-Platter-Institut. Sie interessiert sich leidenschaftlich für Impact Innovation, Start-ups und Unternehmenskultur, insbesondere für die Implementierung von Strukturen und dem richtigen Mindset zur Innovationskultur in etablierten Unternehmen. Globale Herausforderungen müssen global gelöst werden, aber nur wenn Mitarbeiter, Interessengruppen und Organisationen die Herausforderungen kennen und verstehen, können sie angegangen und gelöst werden. Innovation, Nachhaltigkeit und Rentabilität sind Synergien, die auf globaler Ebene durch gegenseitige Zusammenarbeit erreicht werden können. Daher hat Giulia ein großes Netzwerk in Ost Afrika aufgebaut und beschäftigt sich mit frugalen Innovationen zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele.

Clemens Fauvel

Clemens ist sich bewusst, dass unser Planet ein geschlossenes System ist, in dem unsere Gesellschaft und unser Lebensstil nicht unbegrenzt weiter wachsen können. Nur eine nachhaltige Lebensweise wird unser Aussterben stoppen und zu einem gesünderen, glücklicheren und gleichberechtigteren Leben rund um den Globus führen. Er setzt sich dafür ein, die Unternehmen davon zu überzeugen, wie sie ihrer Verantwortung gerecht werden und diesen Wandel vorantreiben können. Er hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftsingenieurwesen und während seines Studiums war er Mitbegründer von zwei Startups, bevor er als Senior Project Manager digitale Innovationen für andere Unternehmen entwickelte. Seine Leidenschaft gilt der Nachhaltigkeit im Alltag, der Politik und anderen gesellschaftlichen Themen.

Giulia-Hauck-SharkBite
Giulia Hauck
Innovation Specialist
Sharkbite Logo
Clemens Fauvel Sharkbite
Clemens Fauvel
Innovation Specialist
Sharkbite Logo
Über den Workshop

In einem einstündigen Zukünftelabor tauchen die Teilnehmenden in wahrscheinliche, wünschenswerte und alternative Zukünfte der Klimaarbeit in Unternehmen und in anderen Organisationen ein. So werden tief verankerte Annahmen sichtbar und neue Optionen für die eigene Arbeit an der grundsätzlich offenen Zukunft ermöglicht. Der Workshop stärkt die Zukünftebildung der Teilnehmenden, also die Fähigkeit Bilder der Zukunft für verschiedene Zwecke und auf unterschiedlichen Wegen einzusetzen. Zur Einstimmung dieser Film:  https://vimeo.com/375608419

Über die Workshop Hosts
Dr. Stefan Bergheim 

Dr. Stefan Bergheim ist Direktor des Zentrums für gesellschaftlichen Fortschritt, wo er seit 2008 an der Schnittstelle von Lebensqualität und Zukunftsforschung arbeitet. Die Regierungsstrategie „Gut leben in Deutschland“ der Bundesregierung hat er initiiert und im wissenschaftlichen Beirat begleitet. Gemeinsam mit dem weltweiten Netzwerk der UNESCO stärkt er die Zukünftebildung (Futures Literacy) der Menschen. Das Global Futures Literacy Design Forum hat er 2019 mit kuratiert.

Stefanie Ollenburg

Stefanie Ollenburg ist Designerin, Zukunftsforscherin und Prozessbegleiterin mit dem Schwerpunkt auf nachhaltige Themen. Das Studium der Zukunftsforschung an der FU Berlin stärkte ihr methodisches Rüstzeug, um partizipativ-gestaltete Transformationsprozesse zu begleiten. Am Institut Futur der FU Berlin koordinierte sie das EU-Projekt beFORE (becoming future-oriented entrepreneurs) zur Zukünftebildung, welches in einer Prototype-E-Learning-Plattform resultierte.

Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt e. V.

Das Zentrum für gesellschaftlichen Fortschritt ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung, die inhaltliche Kompetenz zu Lebensqualität mit moderner Zukunftsmethodik verbindet. Wir stärken das Wissen über die komplexen Voraussetzungen für eine hohe Lebensqualität und fördern den Dialog an den Schnittstellen von Themen, Disziplinen und Interessen. Ziel ist eine tragfähige Verbesserung der Lebensqualität der Menschen für echten gesellschaftlichen Fortschritt.

Stefan-Bergheim
Dr. Stefan Bergheim
Direktor
Fortschrittszentrum-Frankfurt-Logo
Stefanie Ollenburg
Fortschrittszentrum-Frankfurt-Logo
Über den Workshop
In Zeiten von starker Volatilität (VUCA) sind nicht Einzellösungen von Digitalisierung, New Work oder nachhaltigem Wirtschaften gefragt sondern eine gesamtheitliche Lösung in Organisationen, die wie ein Schwarm funktionieren und agieren. Systems Thinker und Neurowissenschafter Dr. Fabian Feutlinske zeigt in diesem Workshop, wie er die politische NGO GermanZero zu einer agilen Organisation gemacht hat und wie er sein eigenes Startup COBIOM als lebendiges System aufbaut. Teilnehmer können dann gemeinsam ihre eigenen Firmen und Organisationen überdenken und als Schwarm umgestalten.
Fabian-Feutlinske
Dr. Fabian Feutlinske
CEO
cobiom Logo
Über den Workshop
How do you set up and organize an effective sustainability team within your company? Christian shares his best practices from his role as a Climate Protection Officer at eyeo and invites the attendees to share their experiences as well. It’s partly a presentation, a discussion and an open dialogue.
Topics to be covered: 
  • Team composition & commitment
  • Management buy-in
  • Goal setting & Roadmap creation
  • Company internal communication & marketing strategy
  • Tools
Christian_Dommers
Christian Dommers
Climate Officer
eyeo Logo
Über den Workshop
Wann hast Du das letzte Mal etwas nach einem Rezept gekocht, ohne zu wissen was dabei herauskommen soll? Wahrscheinlich noch nie. Warum verhalten wir uns dann genau so, wenn es darum geht, die grossen Herausforderungen unserer Welt und unserer Zeit zu lösen? Weil es schwer ist, weil es ein unheimlich grosses und komplexes Unterfangen ist, eine Zukunft auszumalen. In diesem Workshop, von delodi Gründer Thomas Schindler, bekommen alle TeilnehmerInnen ein Gefühl und ein Werkzeug dafür, so ein Bild zu malen.
 
Thomas Schindler
Thomas Schindler
CEO & Founder
delodi_logo
Über den Workshop

WTF is sustainable finance
Have you asked yourself how you can easily contribute to a sustainable future? Do you know what emissions are caused by your savings? Have you heard about sustainable finance? Ever wondered how to make your money more sustainable?
If these are questions you need answered, this workshop is meant for you! As you might know, our money is used by banks to finance projects across the world – many of which have a negative impact on our planet. So while individually we might strive towards a more sustainable lifestyle, our money might be doing exactly the opposite!

What can we do about it?
At mattrvest we are launching a campaign to raise awareness on this topic:
#mymoneymyplanet aims to spread awareness about the fact that saving sustainably can have 27 times more impact than consuming sustainably. If you consider your own impact on the planet, you should have a right to know what projects your hard-earned cash is supporting!

What’s on for you?

Join the mattrvest team together and get to know answers to the following questions:How sustainable is my current bank really?Are my investments sustainable?Is my pension fund destroying my own future?You’ll also get to know more about the movement and how you can contribute and be a part of the change!
Über die Workshop Hosts

Diane is the co-founder and chief community office of mattrvest, where she is working with a vision to help youth across the world save for what matters to them. Coming from a small town in Belgium, Diane is an entrepreneur with a passion to make sustainable businesses while empowering communities of youth across the world. She is an UNLEASH talent and a previous UN Youth Delegate.

Mayur Singh

Mayur is passionate about sustainable development and works on building startups focused on achieving these goals. With over 14 years of experience across investments, corporate strategy, turnaround management and business development, Mayur is the cofounder & CEO of mattvest and incharge of business operations and product management 
Diane_mattrvest
Diane Devala
Co-Founder
mattrvest
Mayur Singh
Mayur Singh
Co-Founder
mattrvest
Über den Workshop

Viele Unternehmen tun sich mit Innovation im Umweltbereich schwer, z.B. weil man jederzeit eine Reihe von Klima-Aspekten im eigenen Unternehmen verbessern könnte; und gleichzeitig das Angebot neuer Produkte und Dienstleistungen ständig steigt – mit wenig objektiv messbaren Vergleichsmöglichkeiten. Der Workshop befasst sich mit Lösungsansätzen für dieses Problem und wurde im Dezember 2019 auf der Klimakonferenz in Madrid (COP-25) vorgestellt.

Grundlage ist eine strukturierte Bewertung der unternehmenseigenen Bedürfnisse für neue klimarelevante Produkte oder Dienstleistungen. Auf der Basis kann man relativ kostengünstig interne Innovationsprozesse initiieren. Im Workshop diskutieren wir zwei Szenarien zu der Entwicklung von Auswahlsentscheidungen sowie der Integration von neuen Produkte und Dienstleistungen im Unternehmen.

Über den Workshop Host

Georg Caspary, CEO der Scaletech GmbH, verfügt über 20 Jahre Erfahrung in der Implementierung und Finanzierung von Cleantech in über 25 Märkten weltweit. Nach ersten Stationen im Wirtschaftsjournalismus leitete er fünf Jahre lang Projekte im Bereich Umweltregulierung bei der OECD und war danach 12 Jahre bei der Weltbank u.a. in Energie, Wasser, Transport taetig. Dr Caspary hat Abschluesse in Wirtschaftswissenschaften und Umwelttechnologie von Oxford und dem MIT.

georg caspary
Georg Caspary
CEO
scaletech_logo
Über den Workshop

In dem Workshop erhalten TeilnehmerInnen einen intensiven Überblick über das Thema CO2-Kompensation. Nachfolgende Leitfragen werden thematisiert:

• Welchem Prinzip folgt die Kompensation von Emissionen?

• Welche Standards gibt es für Klimaschutzprojekte und wofür stehen diese?

• Wie erfolgt die Einsparung der Emissionen in den Projekten und wie wird der Ausgleich berechnet?

• Wie arbeitet die Klima-Kollekte gGmbH und was bieten wir an?

• Wie ist die Zusammenarbeit mit den Partnerorganisationen vor Ort?

• Wie wirkt sich die Corona-Pandemie auf die Klimaschutzprojekte aus?

Über den Workshop Host

Dr. Olivia Henke hat 2016 an der Freien Universität Berlin am Forschungszentrum für Umweltpolitik zum freiwilligen Kompensationsmarkt in Deutschland und den Armutswirkungen von freiwilligen Klimaschutzprojekten promoviert. Sie arbeitet seit 2011 als Geschäftsführerin der Klima-Kollekte gGmbH– Kirchlicher Kompensationsfonds. Zuvor war sie als Umweltmanagementbeauftragte, als Beraterin für Nachhaltigkeitsmanagement und in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit tätig.

Dr. Olivia Henke
Dr. Olivia Henke
Geschäftsführerin
Klimakollekte
Über den Workshop 
Kaum etwas haben wir unversucht gelassen, um den Menschen die Klimakrise näher zu bringen. Apokalyptische Bilder, gruselige Zahlenschlachten, moralische Keulen, Wattebausch-Rhetorik und vieles mehr. Mit überschaubarem Erfolg. Im Workshop ergründen TeilnehmerInnen Tools der effektiven Klimakommunikation, die uns helfen auch harte Nüsse, Menschen außerhalb der ‚Klima-Bubble‘, für das Thema zu knacken.
Über den Workshop Host
Sybille Chiari hat in den letzten Jahren an der Universität für Bodenkultur (Wien) etliche internationale Forschungsprojekte zum Thema Klimakommunikation konzipiert und koordiniert. Seit Kurzem betreut sie das Online Magazin „Nachhaltigkeit. Neu. Denken.“ und kümmert sich in der Werner Lampert GmbH um die Themen Klima- und Nachhaltigkeitskommunikation. Sie ist Mitglied der Initiative Scientists for Future (scientists4future.org) und Mitgründerin / Obfrau des Vereins Bele Co-Housing (Living Lab für zukunftsfähige Lebensweisen, belehof.at).
Sybille-Chiari
Sybille Chiari
Senior Research Scientist
Über den Workshop

In dem einstündigen Workshop beschäftigen wir uns mit dem Paradigmen Wechsel. Wie kommen wir weg vom Gedanke weniger schlecht sein zu wollen, hin zu positivem Wirken auf Umwelt und Gesellschaft?

Folgende Themen werden beleuchtet und erarbeitet:

  • Cradlebility: Glaubwürdige Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene
  • Cradle to Cradle: Wie steht mein Unternehmen und meine Produkte in punkto Kreislaufführung da?
  • Ansätze für einen positiven Fußabdruck
Über den Workshop Host

Janna Kuhlmann hat in Jena und Kopenhagen Umweltchemie und Gesundheit studiert und setzt sich leidenschaftlich für nachhaltige, gesunde und kreislauffähige Materialien ein. Sie arbeitet bei EPEA GmbH part of Drees und Sommer als Cradle to Cradle Innovationspartnerin insbesondere in den Bereichen Unternehmens- Chemikalienstrategien und Verpackung, Papier, Print. Zuvor war sie in Brüssel bei Peter Fisk Associates wo sie für Unternehmen Chemikalien im Rahmen der EU Chemikaliengesetzgebung bewertet und Themen der nachhaltigen Chemie angestoßen hat.

Über EPEA GmbH

Die EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer ist ein internationaler Innovationspartner für umweltverträgliche und kreislauffähige Produkte, Prozesse, Gebäude und Stadtquartiere. Unser Ziel ist es, das Cradle to Cradle® Designprinzip für die Circular Economy in allen Industriebranchen zu etablieren. So können wir Unternehmen unterstützen, sich auf den richtigen Weg zu begeben und Teil des Wandels zu sein: von der molekularen bis zur modularen Ebene, von der Chemikalie bis hin zur Stadt.

Janna-Kuhlmann
Janna Kuhlmann
Environmental Chemist
EPEA Logo
Die Videos des #CTS2020 sind jetzt auf unserem Youtube Channel verfügbar.